Internetseite der Grundschule Pretzschendorf

„Die Oberschule Klingenberg startet in ihr 30. Jubiläumsjahr“

DSCF9790Nicht nur den älteren Schülern, sondern auch den 52 neu aufgenommenen Fünftklässlern wurde eines schon an ihrem ersten Schultag an der Klingenberger Oberschule klar, dass dieses Schuljahr im Zeichen des 30-jährigen Schuljubiläums steht. Schulleiterin Frau Stenzel verwies im Rahmen ihrer Schuljahreseröffnungsrede außerdem auf den erfreulichen Umstand, dass der Prozess der Namensfindung für die Klingenberger Oberschule nun endlich abgeschlossen ist.

Diesbezüglich wendete sich die Schulleitung im zurückliegenden Schuljahr im Rahmen eines schulinternen Wettbewerbes an die gesamte Schülerschaft, und zwar mit der Bitte,  sowohl konstruktive Schulnamensvorschläge einzureichen, als auch zeichnerische Ideen für ein markantes Schullogo zu entwickeln. Unter sehr hoher Schülerbeteiligung sind zahlreiche Vorschläge mit Bezugnahme auf geografische Lage und regionale Persönlichkeiten eingegangen. Über die Vorschläge zum Schulnamen wurde im Schülerrat,  Elternrat und Lehrerrat abgestimmt. Die Entscheidung über die ersten drei Plätze zum Schullogo traf zum Schuljahresende eine Jury, welche aus Frau Stenzel (Schulleiterin), Frau Friedrich (stellv. Schulleiterin), Frau Saupe, Frau Link (Lehrerinnen), Frau Schlegel (Gesamtelternsprecherin), Herrn Illgen (Vorstandsvorsitzender des Schulfördervereins), Frau Winkler (pensionierte Bürgermeisterin der ehemaligen Gemeinde Pretzschendorf), Frau Haase (Gemeinde Klingenberg), David Geißler, Linda Lehnert, Fabian Oddoy (Mitglieder Schülerrat) bestand. Die Beurteilung für jeden eingereichten Schülerentwurf erfolgte seitens der Jurymitglieder unabhängig voneinander und nach spezifischen Auswahlkriterien.

Für die drei besten Schullogovorschläge von Stan Gärtner (1.Platz), Luisa Zein (2.Platz), Gemeinschaftsarbeit von Martin Mühle, Philipp Claus, Felix Oddoy (3.Platz) sponserte der Schulförderverein Einkaufsgutscheine, die am letzten Schultag des alten Schuljahres vor der gesamten Schüler- und Lehrerschaft anerkennend von Schulleiterin Frau Stenzel überreicht wurden. Herzlichen Glückwunsch! Diese Entwürfe dienen nun als zeichnerische Ideengrundlage für den Finalentwurf des Schullogos durch eine Werbeagentur. Insbesondere sei an dieser Stelle allen teilnehmenden Schülern für ihre Beteiligung am Wettbewerb noch einmal ganz herzlich gedankt, ebenso den Jurymitgliedern.

Bezüglich des neuen Schulnamens haben die Schulkonferenz und der Gemeinderat beschlossen, dass die Oberschule Klingenberg in Zukunft den Namen „Hans Poelzig“ tragen soll.

Hans Poelzig (1869–1936) war der Architekt der Klingenberger Talsperre, welche im Jahr 1914 feierlich eingeweiht und in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feiert. Neben seinem architektonischen Schaffen, galt Poelzig auch als eine begnadete Lehrer- und Künstlerpersönlichkeit seiner Zeit. Wenn man sich mit der Biographie, dem bewegten Leben und schöpferischen Wirken Hans Poelzigs einmal näher beschäftigt oder sich beim Gang über die Klingenberger Staumauer vorstellt, welche bauhistorische Meisterleistung der Architekt vollbrachte, so erwächst dabei sicher bei so Manchem ein Gefühl von Hochachtung vor seinem Schaffen.

Im kommenden Jahr soll am 08.07.2015 im Rahmen einer feierlichen Festveranstaltung zum 30-jährigen Schuljubiläum der neue Schulname „Hans Poelzig“ offiziell bekanntgegeben werden. Mit großer Freude hat der Enkel Hans Poelzigs seine Zustimmung gegeben, die Oberschule nach seinem Großvater zu benennen. Aus gegebenem Anlass wird die Schule den Enkel Hans Poelzigs zum Festakt einladen.

Für die Schulleitung, die Lehrer, die Eltern und vor allem die Klingenberger Oberschüler heißt es nun ab sofort, eigene Ideenvorschläge zu unterbreiten, um den Schülerrat sowie das engagierte Lehrerorganisationsteam und die Schulleitung bei der Vorbereitung der Festveranstaltung tatkräftig zu unterstützen. Zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres wird im Rahmen einer geplanten Schulprojektwoche diese Festveranstaltung vorbereitet.

In diesem Jahr wird die Klingenberger Talsperre 100 Jahre alt - nächstes Jahr feiert die Klingenberger Oberschule ihr 30-jähriges Schuljubiläum! Zwei Anlässe die verbinden. Hans Poelzig hätte es sicher mit Stolz erfüllt, wenn er gewusst hätte, dass zum einhundertjährigen Bestehen seiner Talsperre fast zeitgleich die Klingenberger Oberschule seinen Namen tragen wird.

                 Colin Haltenort
         Foto/Schulchronik
DSCF8946

 Stan Gärtner als Sieger des schulinternen Wettbewerbes

   für den besten Schullogoentwurf

   Schuljahresauftakt an der Oberschule Klingenberg am 01.09.2014